Anzeige

Stadt Ansbach stellt Auszahlung eingelöster CitySchexs an Betriebe bis Ende 2023 sicher

Ansbach, 28. Juni 2021 – Bis Ende 2023 können die in Ansbach als „CitySchexs“ bekannt gewordenen Einkaufsgutscheine des Ansbacher Handels eingelöst werden. Die Stadt Ansbach hat das Gutscheinsystem gemäß Vereinbarung mit dem in Liquidation befindlichen Citymarketing Ansbach e.V. zum 31. Mai 2021 übernommen. Die über viele Jahre beliebten Gutscheine können von allen Akzeptanzstellen im Handel, der Gastronomie und den Dienstleistungen noch bis zum 31. Dezember 2023 bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Ansbach eingelöst werden. Kundinnen und Kunden können vorhandene CitySchexs bis zum Ablaufdatum bei den Akzeptanzstellen gegen Waren und Dienstleistungen eintauschen. Eine Barauszahlung an Privatpersonen erfolgt nicht.

„Natürlich bedauern wir das Ende der CitySchexs. Die Einkaufsgutscheine haben erfolgreich zur Kunden- und Kaufkraftbindung in der Innenstadt beigetragen. Leider ist die Zahl der Akzeptanzstellen zuletzt gesunken, weshalb wir uns jetzt dafür entschieden haben, das System auslaufen zu lassen und selbst nicht weiter zu führen“, erklärt hierzu Oberbürgermeister Thomas Deffner. „Die Auflösung des bislang federführend tätigen Citymarketing Ansbach e.V. bedeutet somit auch eine Zäsur, die dazu genutzt werden soll, mit den Akteuren der Innenstadt in Kontakt zu treten, um das Interesse an einem modernen Kundenbindungssystem zu prüfen. Hierfür wird Wirtschaftsförderung auf den Einzelhandel zeitnah zugehen“, so der Oberbürgermeister zum Aus für die CitySchexs.

Eine aktuelle Liste mit allen Akzeptanzstellen kann ab dem 1. Juli 2021 unter www.ansbach.de/cityschexs eingesehen werden.

Quelle: Stadt Ansbach

Anzeige

Anzeige