Anzeige

Schulung zur ehrenamtlichen Demenzbegleitung startet im Oktober

Anmeldungen ab sofort möglich: Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt- und Landkreis Ansbach startet mit neuem Schulungsprogramm

Ansbach, 15. August 2022 Menschen, die an Demenz erkrankt sindbrauchen im Fortschreiten der Erkrankung rund um die Uhr Betreuung. Damit sie möglichst lange in ihrem eigenen Zuhause leben können, stehen pflegenden Angehörigen neben Mitarbeitenden aus der Angehörigenberatung und ambulanten Pflegediensten auch ehrenamtliche Demenzbegleiterinnen und begleiter beratend und helfend zur Seite. Ausgebildet werden sie mit dem Schulungsprogramm der Fachstelle für pflegende Angehörige von Diakoneo. Für den nächsten Kurs, der im Oktober in Ansbach startet, können sich Interessierte ab sofort anmelden.

Spazieren gehen, Karten spielen oder Geschichten vorlesen: je nach persönlicher Vorliebe, bringen ehrenamtliche Demenzbegleiterinnen und begleiter Lichtblicke in den Alltag eines Erkrankten. Den Umgang mit Demenzerkrankten können Freiwillige in der Helferschulung der Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach erlernen. Hier bekommen die Helferinnen und Helfer neben Informationen zur Erkrankung und den Auswirkungen auf das Alltagsleben, Wissen zur Begleitung und Beschäftigung im Miteinander sowie zum Thema „Hygiene im Haushalt“.

Insgesamt umfasst der Kurs 40 Stunden. Die Schulung findet an vier Samstagen, unter Einhaltung der Hygieneregeln im Rahmen der CoronaPandemie, statt. Schulungstage sind samstags am 15. Oktober, 22. Oktober, 29. Oktober und 05. November. Der Abschlusstag ist der Mittwoch, 09. NovemberFür die Schulung wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Weitere Informationen und Anmeldung unter der Tel: 09874/85555 oder per E– Mail: angehoerigenberatung.ansbach@diakoneo.de. 

Info: Diakoneo

Anzeige