Anzeige

Schüller Möbelwerk KG bietet kreatives Programm zum Girls‘ Day – dieses Jahr erstmals wieder in Präsenz

Herrieden, 2. Mai 2022 – Junge Frauen für männlich dominierte Berufe zu begeistern – diese Mission verfolgt der, seit 2001 jährlich stattfindende, Mädchen-Zukunftstag „Girls‘ Day“. Auch die Schüller Möbelwerk KG, der die Förderung des Nachwuchses ein zentrales Anliegen ist, öffnet in diesem Jahr erstmals wieder persönlich ihre Türen für 28 Schülerinnen ab Klasse 5.

Den Besucherinnen bot der Küchenmöbelproduzent aus Herrieden ein ebenso abwechslungsreiches wie praxisnahes Tagesprogramm. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Geschäftsführung konnten die Teilnehmerinnen, aufgeteilt in zwei Gruppen, sämtliche Schritte der Konzeption, des Baus, der Nachbearbeitung sowie der Verpackung und Lagerung eines Möbelstücks „im Kleinen“ durchlaufen. Anhand des Baus eines Kosmetikspiegels war es möglich, verschiedene Berufsbilder kennenzulernen.

Zunächst ging es darum, in die Rolle des technischen Produktdesigners zu schlüpfen und den Spiegel zu zeichnen. Anschließend folgte in der unternehmenseigenen Lehrwerkstatt Holz der Zusammenbau, wobei sich die Teilnehmerinnen in den klassischen „Holzberufen“, Schreiner und Holzmechaniker, erproben konnten. Weiter ging es mit verschiedenen Stationen der Nachbearbeitung, zum Beispiel der Lackierung (Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik), der Anbringung von Aufhängehaken aus Metall (Industriemechaniker), einer Beleuchtung (Mechatroniker, Elektroniker) sowie der fachgerechten Verpackung und Lagerung des Werkstücks (Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist). Den Abschluss bildete ein Einblick in die verschiedenen Berufe der IT, mithilfe eines Berufefinders.

„Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr wieder Teilnehmerinnen bei uns in Herrieden begrüßen zu können. Gerade für uns als kontinuierlich wachsendes Unternehmen ist die Gewinnung von Fachkräften zentral – mit unserer breiten Palette an Ausbildungsberufen und Studiengängen bieten wir für jeden Geschmack den passenden Beruf.“, so die Geschäftsführung der Schüller Möbelwerk KG.

Interessierte junge Menschen haben die Möglichkeit, sich auf Ausbildungsbörsen und Messen sowie online unter www.schueller.de/karriere sowie den Social-Media-Accounts „Schüller Karriere“ über das Unternehmen, das innovative Produktportfolio, die derzeit 15 Ausbildungsberufe und vier dualen Studiengänge der Schüller Möbelwerk KG zu informieren.

Das Unternehmen

Die Schüller Möbelwerk KG mit Sitz im fränkischen Herrieden wurde 1966 gegründet und hat sich in den vergangenen 50 Jahren zu einem Spezialisten für individuell geplante Küchen „Made in Germany“ entwickelt. Am Firmenstandort fertigen 2.051 Mitarbeitende jährlich mehr als 165.000 Küchen, die in Deutschland sowie auf internationalen Märkten vertrieben werden. Mit einem Umsatz von 671,5 Millionen Euro zählt Schüller heute zu den Top Playern der Branche. „Typisch Schüller“ sind eine außergewöhnliche Fertigungstiefe, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Handel sowie unternehmerische Verantwortung. Seit 2003 leiten Markus Schüller, Max Heller und Manfred Niederauer in zweiter Generation das Familienunternehmen.

Quelle: Pressemitteilung, Fa. Schüller Herrieden

Anzeige

Anzeige