Anzeige

Rothenburg+Wörnitz: +++ Zwei Fälle von Unfallflucht +++

Am Montag, 27.05.2019 zwischen 11.00 und 11.15 Uhr, hörten Passanten einen lauten Schlag. Ein Pkw war im Bereich Röderbrunnen offensichtlich gegen ein geparktes Auto gefahren. Der Verursacher stieg zwar noch aus und besah sich die Anstoßstelle am fremden Fahrzeug, stieg dann aber wieder ein und fuhr weg. Der Besitzer des geparkten Pkw fand unter seinem Scheibenwischer die Notiz eines Zeugen, der den Unfall beobachtet hatte. Aufgrund einer Personenbeschreibung und des Kennzeichens dürfte der Fahrer ermittelt werden können. Momentan wird der sichtbare Schaden am geschädigten Fahrzeug als gering (ca. 250 Euro) eingestuft.

Ebenfalls am 27.05., kurz vor 14.00 Uhr, im Bereich der Baustelle AS Wörnitz, FR Süden, streifte der Anhänger hinter einem Wohnmobil beim Spurwechsel den Pkw eines 59-Jährigen und beschädigte diesen am vorderen rechten Kotflügel. Da der Verkehr stockte, konnte der Geschädigte kurz aussteigen und den Verursacher auf den Unfall ansprechen. Dieser reagierte nicht und setzte seine Fahrt fort. Der Geschädigte erstattete deshalb bei der Polizei Anzeige gegen den etwa 70-jährigen Fahrer des Wohnmobils mit niederländischer Zulassung. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

Anzeige