Anzeige

Rothenburg: +++ Zahlreiche Verkehrsunfälle +++

Am Samstag, den 05.01.2019 wurden der Polizeiinspektion Rothenburg o.d.T. mehrere Verkehrsunfälle mitgeteilt. Diese standen alle im Zusammenhang mit dem an diesem Tag herrschenden Schneefall und den dadurch teils schneebedeckten Fahrbahnen.

Zunächst verlor eine Pkw-Führerin gegen 06:55 Uhr auf der Staatsstraße 1022 bei Rothenburg o.d.T. die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam ins Schleudern und rutsche in einen Graben wobei sich der Pkw überschlug. Die 19-jährige Fahrerin wurde hierbei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Gegen 07:00 Uhr fuhr sich ein Lkw-Fahrer auf der Autobahn A7 zwischen der AS Gollhofen und der AS Uffenheim-Langensteinach fest und blockierte die rechte Fahrbahn. Nachdem die Autobahnmeisterei Neusitz den Schnee räumte und größere Mengen an Streugut verteilte, konnte der Sattelzug weiter.

Um 07:10 Uhr rutsche ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf der Autobahn A7 kurz vor der AS Uffenheim-Langensteinach in Fahrtrichtung Ulm von der Fahrbahn in den Graben. Hierbei wurden die Zugmaschine und ein Leitpfosten leicht beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.250 Euro.

Gegen 08:00 Uhr verlor der Fahrzeugführer eines Lieferwagens auf der Autobahn A7 kurz nach der AS Rothenburg o.d.T. in Fahrtrichtung Würzburg die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass er in die Mittelschutzplanke fuhr. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Gegen 10:50 Uhr kam ein Pkw-Führer auf der Autobahn A7 zwischen den Anschlussstellen Bad Windsheim und Rothenburg o.d.T. ins Schleudern und landete hierbei im Graben. Der Fahrer blieb unverletzt und es entstand auch kein Sachschaden. Dennoch muss er nun mit einer Anzeige rechnen, da er trotz der schneebedeckten Fahrbahn noch Sommerreifen montiert hatte.

Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

Anzeige