Anzeige

Rauenbuch + Ansbach: +++ Verkehrsunfälle +++

Rauenbuch: Am Sonntag, den 31.07.2022 gegen 03.00 Uhr befuhr eine 59-jährige Pkw -Lenkerin aus Ansbach die Ortsdurchfahrt Rauenbuch. Nach jetzigem Ermittlungsstand war sie übermüdet und es übermannte sie in einer Rechtskurve kurz der Sekundenschlaf, so dass sie geradeaus in einen sich dort befindlichen Hof fuhr. Dort beschädigte sie dadurch einen dort stehenden, schwarzen Pkw Nissan Micra und einen dort stehenden Baum. Bei dem Unfall wurde die Unfallfahrerin leicht verletzt und an beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden, da beide Pkw nicht mehr fahrbereit sind. Der Gesamtschaden wird auf circa 25.000 Euro geschätzt. Gegen die Unfallfahrerin wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gemäß dem Strafgesetzbuch eingeleitet.

Ansbach: Am Sonntag, den 31.07.2022 gegen 05.45 Uhr befuhr ein 26-jähriger Autofahrer aus Ansbach mit seinem roten VW Bora die Staatsstraße 1066 von Elpersdorf kommend in Richtung Ansbach. In der Gegenrichtung wurde dann laut seinen und den Angaben seiner drei Mitfahrer ein anderer Pkw von einem dritten Pkw überholt. Aufgrund dieses Überholmanövers musste der Geschädigte nach rechts ins Bankett
ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Durch die Berührung mit dem Bankett verlor er aber die Kontrolle über sein Fahrzeug, so dass er ins Schleudern kam und wiederum nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der rote VW Bora des Geschädigten überschlug sich dann mehrmals und kam circa zwanzig Meter weiter in einem Feld zum Stehen. Seine drei Mitfahrer wurden ebenso wie er nur leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf circa 6000,- Euro geschätzt. Von den zwei anderen Fahrzeugen, die wie oben geschildert von Ansbach in Richtung Elpersdorf unterwegs waren, ist keinerlei Beschreibung bekannt.

Aus diesem Grund bittet die Polizeiinspektion Ansbach um sachdienliche Hinweise, insbesondere hinsichtlich des überholten bzw. des überholenden Pkw. Die Polizeiinspektion Ansbach ist unter der Telefonnummer 0981/9094 – 121 zu erreichen.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige