Anzeige

Pleinfeld: +++ Fische unnötig gequält +++

Im Rahmen einer Fischereikontrolle durch die Wasserschutzpolizei Gunzenhausen wurden zwei Angler am Brombachsee beanstandet.
Die beiden Männer aus Baden-Württemberg hatten 10 Rotfedern bereits geangelt und diese in einem nur gering mit Wasser gefüllten Eimer lebendig gehalten, so dass bereits mehrere Fische verendet waren. Aus diesem Grund wurde gegen die Angler ein Verstoß nach dem Tierschutzgesetz und dem Bayerischen
Fischereigesetz zur Anzeige gebracht. Das weitere Angeln wurde untersagt und die Tageserlaubnisscheine eingezogen.

Quelle: Polizeiinspektion Gunzenhausen

Anzeige