Anzeige

Petersaurach: +++ Am Steuer eingeschlafen +++

Ein 34-Jähriger aus dem benachbarten Baden-Württemberg ist mit seinem Pkw am Montagmorgen, 14.06.2021 gegen 05:15 Uhr, auf der Bundesautobahn A 6, kurz nach der Anschlussstelle „Neuendettelsau“ in Fahrtrichtung Heilbronn, nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Dort prallte das Auto mit großer Wucht in die Mittelschutzplanke. Der Fahrer und seine 32-jährige Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, blieben dank der angelegten Sicherheitsgurte unverletzt. Der Sachschaden am Fahrzeug und der Leitplanke wird von der Polizei mit insgesamt rund 5.500 Euro beziffert.

Im Rahmen der Unfallaufnahme lieferte die „bessere Hälfte“ den Ordnungshütern auch noch den Grund des Zustandekommens des Unfalls. Sie gab nämlich unter anderem an, dass ihr Ehemann kurz am Steuer eingeschlafen ist, bevor der Unfall passiert ist. Deshalb wurde gegen ihren „Göttergatten“ ein  strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Das Unfallwrack war total beschädigt und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige