Anzeige

Neustadt+Nürnberg+Frankfurt+Scheinfeld: +++ Verkehrsunfälle aufgrund Wintereinbruch +++

Am 27.02.20, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger die Kreisstraße von Linden nach Schellert. Im Waldbereich knickte ein Baum aufgrund zu hoher Schneelast um und stürzte auf die Motorhaube des Pkw VW Golf. Der 44 Jährige kam hierbei mit dem Schrecken davon. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der Pkw wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Linden geborgen. Die Strecke musste wegen weiterer umknickender Bäume zwischen Oberroßbach und Rimbach zeitweise gesperrt werden.

Am 27.02.20, gegen 22.31 Uhr, kam ein 62-Jähriger aufgrund Glätte auf der B 470 zwischen Mailach und Uehlfeld nach rechts in Bankett und touchierte die dortige Leitplanke. Er blieb hierbei unverletzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Eine 47-Jährige Pkw-Fahrerin befuhr am 27.02.20, gegen 22.40 Uhr, die Kreisstraße von Neuebersbach nach Schornweisach. Aufgrund der starken Schneefälle knickte ein Baum um und stürzte auf den Pkw im Bereich der A-Säule. Die Frau blieb unverletzt. Die FFW Münchsteinach barg den Pkw und räumte den Baum von der Straße. Sachschaden ca. 10.000 Euro.

Am 27.02.20, gegen 20.45 Uhr, befuhr ein 58- Jähriger Pkw-Fahrer die Staatsstraße zwischen Seitenbuch und Rosenbirkach. Kurz vor Rosenbirkach rutschte er auf der schneebedeckten Straße von der Straße und stieß gegen die dortige Leitplanke. Er blieb unverletzt. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Ein 31- Jähriger befuhr am 28.02.20, gegen 03.00 Uhr die B 8 in Fahrtrichtung Nürnberg. Kurz vor Langenzenn bog er nach links in Richtung Erlachskirchen ab. Hierbei rutschte er aufgrund Schneeglätte nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einen entgegenkommenden Pkw eines 55 -Jährigen zusammen. Beide blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 5.500 Euro geschätzt.

Am 27.02.20, gegen 19.30 Uhr, wollte ein 40-Jähriger Lkw-Fahrer die Werner-von-Siemensstraße in Neustadt hochfahren. Auf der schneebedeckten Straße hatten die Antriebsräder des Lkw keinen Gripp. Das Heck des Lkw rutschte nach links und stieß gegen den Pkw eines entgegenkommenden 56-Jährigen. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 4.500 Euro geschätzt.

Am 27.02.20, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 56-Jähriger die Staatsstraße zwischen Frankfurt und Scheinfeld. In der Ortsdurchfahrt von Thierberg wollte er der abknickenden Vorfahrtsstraße nach rechts folgen. Hierbei rutschte er noch vor dem Einlenken aufgrund der schneeglatten Fahrbahn geradeaus weiter und stieß mit dem entgegenkommenden Pkw einer 37- Jährigen zusammen. Verletzt wurde hierbei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Pkw des Unfallverursachers mit Sommerbereifung ausgerüstet war.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige