Anzeige

Martin Schneeweiß gewinnt beim Fotowettbewerb in der französischen Partnerstadt Anglet den 1. Preis in der Kategorie „Ausland“

Die Preisträger des Fotowettbewerbes der Freizeituniversität in Anglet, Ansbachs französischer Partnerstadt, stehen fest: Unter allen Einsendungen aus Ansbach ging der 1. Preis in der Kategorie „Ausland“ an Martin Schneeweiß.

Die 10. Auflage des Wettbewerbs stand unter dem Motto „Märkte von hier und anderswo“. Der Wettbewerb richtete sich wieder an alle Amateurfotografen aus Anglet und seiner Partnerstadt Ansbach. Alle eingereichten Fotos wurden in einer Ausstellung im Bürgerzentrum „Maison pour Tous“ in Anglet präsentiert. Bei der Vernissage verlieh Bürgermeister Jean-Michel Barate Martin Schnweeweiß den Preis der Stadt Anglet in Abwesenheit. Das Preisgeschenk, zwei Fotobände, erhält der Ansbacher Preisträger per Post aus Frankreich. Auch die Ansbacher Oberbürgermeisterin hat dem Gewinner Martin Schneeweiß ihre besten Glückwünsche übermittelt.

Insgesamt nahmen 27 Teilnehmer mit 170 Fotos in 9 Kategorien am Wettbewerb teil. Ausgezeichnet wurden Fotos in neun unterschiedlichen Kategorien, unter anderem die Bereiche Schwarz-weiß-Fotografie, Ausland und Jugend. Aus Ansbach beteiligten sich acht Teilnehmer am Angleter Fotowettbewerb. Martin Schneeweiß konnte mit seiner Aufnahme „Gut beschirmt“ – Marktstraße, Avignon“ die Jury überzeugen. Das Bild entstand auf der Rückreise einer Angletreise in Avignon. „Regenschirme wären bei dem sonnigen Wetter völlig überflüssig gewesen“, äußert sich Martin Schneeweiß zu seiner Aufnahme. „Aber für das fotografische Auge waren sie einfach unwiderstehlich schön in all ihrer Farbenpracht. Oder man interpretiert die Regenschirme als Sonnenschirme, die einer effektvollen Beschattung dienen“.

Quelle: Stadt Ansbach

Anzeige