Anzeige

Lese-Stoff für ukrainische Kinder

Der Carlsen-Verlag hat für Kinder aus der Ukraine ein Pixi-Buch in die ukrainische Sprache übersetzt. Dieses Pixi-Buch schenkt der Verlag geflüchteten Kindern und ihren Eltern zum Vorlesen.

Das „Bündnis für Familie“ im Landkreis Ansbach macht bei der Verteilung mit. Sie haben über 350 Büchlein an Kinder-Tagesstätten und Grund-Schulen verteilt.

Die „Fr. Seybolds Sortiments-Buchhandlung“ in Ansbach unterstützt diese Aktion. Nachschub ist dort inzwischen eingetroffen. Der Inhaber Johannes Seyerlein und sein Mitarbeiter Bernhard Meyer haben zusätzlich Bücher in ukrainischer Sprache und auch Mal-Bücher gespendet.

Kreisrat Klaus Miosga ist der Vorsitzende des Projekt-Teams. Er hat die Spenden entgegen-genommen. Er sagt: „Oft sind es die kleinen Dinge, die sehr viel bewegen können“, und bedankt sich bei den Spendern.

Herr Seyerlein freut sich über die Verteilung durch das Bündnis für Familie. So kommen die Bücher an die richtigen Menschen.

Kitas und Grund-Schulen im Landkreis Ansbach sollen die Bücher kosten-los erhalten. Die Leiter und Lehrkräfte können sich bei Maria Ultsch und Manuela Seiß im Bündnis-Büro melden.

Per Telefon unter 0981 468-5407 oder -5409 sowie per Mail an info@familienlandkreis.de.

Text: Elisabeth Vogl

Quelle: Landratsamt Ansbach

Foto: Miriam Heib

Anzeige