Anzeige

Landestheater Dinkelsbühl: Probenbeginn von „Der Weibsteufel“

Bergluft-Krimi mit zwei neuen Kollegen

Ansbach, 15.09.2021 – Die neue Winterspielzeit des Landestheater Dinkelsbühl startete für die beiden neuen Mitglieder des Ensembles Mario Brutschin und Simon Fleischhacker bereits am Montag den 13. September 2021 mit dem Probenbeginn von „Der Weibsteufel“ von Karl Schönherr. Premiere ist am 13. Oktober 2021.

Das Dinkelsbühler Debut geben die beiden Neuzugänge mit Janina Dötterl, welche den beiden als verführerisches Weib den Kopf verdreht. Ihr Mann, ein kränklicher aber gescheiter Schmuggler – dargestellt von Mario Brutschin – setzt sie in der alpinen Dreiecksgeschichte auf den Jäger – gespielt von Simon Fleischhacker – an, um diesen zu verführen und von den kriminellen Machenschaften abzulenken. Geht der Plan des Schmugglers auf? Oder verfällt das Weib nicht doch dem stattlicheren Jäger? In Szene gesetzt wird dieser Krimi im idyllischen Bergpanorama von Intendant Peter Cahn, der neben der Regie auch für das Bühnenbild verantwortlich zeichnet. Elvira Freind stattet das Stück mit Kostümen aus. Neben den beiden neuen Schauspielern gibt es zudem noch einen weiteren Neuzugang im Team des „Weibsteufels“: Miriam Locher ist die neue Dramaturgin und Pressereferentin am Landestheater seit der Winterspielzeit 2021/22.

Für wen sich das Weib entscheidet, erfährt das Publikum ab 13. Oktober 2021. Karten können bereits jetzt für alle Vorstellungen bis Dezember erworben werden. Kartentelefon 09851/ 58 25 27 27, online unter www.landestheater-dinkelsbuehl.de oder persönlich im Kartenvorverkauf.

Quelle und Foto: Landestheater Dinkelsbühl

Anzeige

Anzeige