Anzeige

Klinikum Ansbach erneut DDG-zertifiziert

Diabetes-Patienten werden in allen Abteilungen kompetent betreut

Ansbach, 26 September 2022 – Das Klinikum Ansbach hat erneut die Auszeichnung „Zertifizierte Klinik für Diabetespatienten geeignet“ erhalten. Das Zertifikat wird von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) verliehen und bescheinigt die kompetente Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus in allen Abteilungen und Fachbereichen des Klinikums. Auch dann, wenn ein stationärer Aufenthalt aufgrund anderer Erkrankungen notwendig wird, ist das klinikeigene Diabetes-Team zur Stelle.

„Treten bei Patienten im Rahmen der Aufnahme oder während des stationären Aufenthalts verdächtige Laborwerte auf, erfolgt automatisch die konsiliarische Beratung durch unser Diabetes-Team“, sagt Dr. Thomas Leimbach, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und Diabetologie am Klinikum Ansbach. Neben dem Facharzt für Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Diabetologe DDG gehören dazu eine Oberärztin mit der Fortbildung klinische Diabetologie sowie Diabetesberaterin Ute Neuber. Die Projektleiterin der Diabetologie am Klinikum Ansbach erklärt: „Patienten, die mit einer anderen Hauptdiagnose ins Klinikum kommen, werden von uns vollumfänglich betreut. Der Diabetes wird als Nebendiagnose mitbehandelt und die Therapie im Rahmen der Stoffwechselveränderungen kontinuierlich angepasst.“

Damit dies im Klinikalltag reibungslos funktionieren kann, arbeiten pro Station mehrere Pflegende mit Basis-Schulung, so genannte „diabetesversierte Pflegekräfte“ im Diabetes-Team mit, darüber hinaus werden die neuen ärztlichen Kolleginnen und Kollegen aller Abteilungen auf das hauseigene Diabetes-Konzept geschult. Dass dies am Klinikum Ansbach vorbildlich umgesetzt wird, zeigt auch ein Beitrag in der aktuellen Ausgabe der Diabetes Zeitung (diabetes zeitung 9/22), dem monatlich erscheinenden Fachorgan der Deutschen Diabetes Gesellschaft. „Mit der zweiten Rezertifizierung wurden Kommunikations- und Behandlungsprozesse nochmals besser aufeinander abgestimmt“, ist dort unter anderem zu lesen.

Die kontinuierliche Rezertifizierung der erstmals im Jahr 2016 erworbenen Auszeichnung sieht das gesamte Diabetes-Team als Ansporn, die hohen Anforderungen in allen Bereichen weiterhin zu erfüllen, die Qualität zu halten, zu verbessern und auch künftigen Veränderungen immer aufs Neue gerecht zu werden. Schließlich zeige das Zertifikat nicht nur den Patienten die diabetologische Kompetenz, sondern garantiere auch den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, dass ihre Patienten mit Diabetes mellitus in allen Abteilungen des Klinikums besonders gut versorgt werden.

Info: ANregiomed

Anzeige