Anzeige

In den ANregiomed-Kliniken sind wieder Patientenbesuche möglich – Bezugspersonen müssen „2G-Plus“-Kriterien erfüllen

Ansbach, 14. April 2022 – In den ANregiomed-Kliniken Ansbach, Dinkelsbühl und Rothenburg sind wieder Patientenbesuche möglich. Ab Freitag (15. April) dürfen Patienten täglich zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr für eine Stunde Besuch durch eine registrierte Bezugsperson empfangen, pro Patient können während des stationären Aufenthalts bis zu drei Bezugspersonen registriert werden. Alle Besucher müssen bis auf weiteres die 2G-Plus-Kriterien erfüllen.

„Der Zutritt zu den Kliniken ist für Besucher nur gestattet, wenn sie vollständig geimpft sind oder innerhalb der vergangenen sechs Monate eine Corona-Infektion durchgemacht haben“, sagt ANregiomed-Vorstand Dr. Gerhard M. Sontheimer. Zusätzlich muss neben dem digitalen Impf- oder Genesenennachweis auf dem Mobilgerät oder in Papierform ein negatives Testergebnis auf Sars-CoV-2 vorgelegt werden, das bei einer PCR-Testung nicht älter als 48 Stunden und im Falle eines zertifizierten Antigen-Tests nicht älter als 24 Stunden sein darf. Besuche auf den Intensivstationen und auf den COVID-19-Isolierstationen sind nur in Ausnahmefällen zur Begleitung sterbender Patienten nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt möglich.

„Der kontinuierliche Rückgang der Infektionszahlen bei Patienten und Mitarbeitern ermöglicht es uns, Besuche wieder in begrenztem Umfang zuzulassen“, erklärt der ANregiomed-Vorstand. Dies dürfe allerdings kein Grund sein, unvorsichtig zu werden: „Die aktuell eingesetzten Impfstoffe schützen nur in reduziertem Umfang vor einer Infektion mit der momentan dominanten Omikron-Variante, und auch die gängigen Schnelltests sind weniger zuverlässig“, so Dr. Sontheimer. „Solange die Inzidenzen nicht deutlich sinken, setzen wir deshalb auf unser bewährtes Sicherheitskonzept, um unsere Patienten und Mitarbeitenden bestmöglich zu schützen.“

Um den Zugang für Besucher zu erleichtern, betreibt die MEDICON Apotheke am Klinikum Ansbach wieder ein Testzentrum im Baustellencontainer auf Höhe der Zufahrtsschranke. Tests sind täglich während der gesamten Besuchszeit möglich. Weil diese im Rahmen der Bürgertestungen erfolgen, sind sie für Besucher kostenfrei.

Quelle: Medieninformation, ANregiomed

Anzeige

Anzeige