Anzeige

Impfappell von Landrat und Kreistag an die Bevölkerung im Landkreis Ansbach

Die Corona-Pandemie ist mit voller Macht zurückgekehrt. Es vergeht kaum ein Tag ohne neue Rekord-Inzidenz. Die Lage ist besorgniserregend. Die Eindämmung der Pandemie geht alle Bürgerinnen und Bürger an.

Akut gefährdet ist nicht nur die Gesundheit vieler Bürgerinnen und Bürger. Akut bedroht ist auch die Leistungsfähigkeit unserer Krankenhäuser – in der Region und in ganz Bayern. Das bedeutet: Akut bedroht ist ebenso die Gewähr, Menschen, deren Leben durch andere Krankheiten und schwere Unfälle gefährdet ist, schnell medizinische Hilfe zukommen lassen zu können. Auch Arztpraxen und Gesundheitsamt arbeiten jenseits der Leistungsgrenze.

Daher richten der Landrat des Landkreises Ansbach und die Kreistagsfraktionen CSU, Freie Wähler, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD, FDP sowie die Wählergruppe DIE LINKE gemeinsam und geschlossen an die Bevölkerung im Landkreis Ansbach einen dringenden Appell: Lassen Sie sich bitte schnellstmöglich impfen! Nutzen Sie bei Ihrem Hausarzt, bei dezentralen Impfungen oder im Impfzentrum Ansbach die Möglichkeit zur Erst- und Auffrischungsimpfung. Helfen Sie bitte Ihren Angehörigen, Bekannten und Nachbarn beim Vereinbaren eines Impftermins. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die Impfkapazitäten weiter auszubauen. Damit können in absehbarer Zeit wieder deutlich mehr Impftermine angeboten werden.

Die angebotenen Impfstoffe gegen Corona sind wirksam. Es ist erwiesen: Die Impfung ist der sicherste Weg, um einen Schutz vor COVID-19 aufzubauen. Geimpfte Personen haben ein bedeutend geringeres Risiko, schwer an COVID-19 zu erkranken. Damit reduzieren Geimpfte nicht nur ihr persönliches Risiko  deutlich, sondern sie leisten auch ihren Beitrag, unser Gesundheitssystem vor dem Kollaps zu bewahren.

Dennoch kann es trotz Impfung zu einer Infektion kommen.

  • Nutzen Sie daher bitte die Möglichkeit der kostenfreien Tests und der Selbsttests.
  • Verzichten Sie bitte, wo Ihnen dies möglich ist, auf größere Zusammenkünfte in Innenräumen.
  • Prüfen Sie, ob Sie von zuhause arbeiten können.
  • Halten Sie Abstand zu anderen.
  • Tragen Sie bei jeder Gelegenheit eine FFP2-Maske.

Mit all diesen Vorkehrungen tragen Sie nicht nur zu Ihrem Schutz, sondern auch zum Schutz Ihrer Mitmenschen bei.

Diese gelebte Solidarität in unserer Heimat ist jetzt wichtiger als je zuvor.

Dr. Jürgen Ludwig, Landrat

Stefan Horndasch, Fraktionsvorsitzender CSU Fraktion

Anzeige

Dr. Hermann Schröter, Fraktionsvorsitzender Fraktion Freie Wähler

Gabriele Schaaf und Dr. Herbert Sirois, Fraktionsvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Petra Hinkl, Fraktionsvorsitzende SPD Fraktion

Rainer Erdel, Fraktionsvorsitzender FDP Fraktion

Peter Schlegel, Vorsitzender Wählergruppe DIE LINKE

 

Quelle und Foto: Landratsamt Ansbach

Anzeige

Anzeige