Anzeige

Hollywood „und action!“ in Heilsbronn

Jerkwater Town: Crowdfunding-Kampagne des Heilsbronners Lorenz Wetscher

Mit Jerkwater Town kommt das erste Endzeitdrama auf die Leinwände, welches komplett in Mittelfranken produziert wurde. Neben einer 30-köpfigen Crew konnte der US-amerikanische Schauspieler Marshall Titus (Barbershop) für die Rolle des mysteriösen Charakters John gewonnen werden. Der Musiker Moby liefert den passenden Filmsoundtrack. Ein hochkarätiges Projekt, bei dem es sich lohnt, ein aktiver Teil zu werden. Fördere die regionale Filmkultur und unterstütze Jerkwater Town jetzt mit deinem Beitrag.

„Und Action.“, hieß es an sieben Drehtagen am Filmset von „Jerkwater Town“. Nachwuchs-Regisseur Lorenz Wetscher drehte seinen Abschlussfilm im Rahmen des Studiengangs Mediendesign der Hochschule Hof / Campus Münchberg hier bei uns in Mittelfranken.

Für die Besetzung konnte er den Sänger und Schauspieler Marshall Titus gewinnen, der unter anderem in dem Hollywoodklassiker Barbershop spielte. „Wir haben uns in Hamburg kennengelernt und bereits zwei Musikvideos gedreht.“, so Wetscher. „Ich freue mich sehr, dass wir nun auch bei diesem Projekt zusammenarbeiten.“ Der Musiker Moby stellt ihm den Soundtrack zur Verfügung.

In dem Kurzfilm möchte ein Plünderer in sein altes Heimatdorf ausrauben, eine heruntergekommene Siedlung, beherrscht von einem Schlägertrupp und dem Außenseiter John, gespielt von Titus.

Von Make-Up Artists über Visual Effects Artists bis hin zum Kameramann – rund 30 Personen arbeiten an dem Film. „Hinter mir steht ein tolles Team, ohne das ein Projekt mit diesem Umfang niemals zu stemmen wäre“, so Lorenz Wetscher im Interview mit Fränkischer.

Der Film läuft 2017 auf mehreren Kurzfilmfestivals in Deutschland.

Worum geht es in dem Projekt?

Jerkwater Town erzählt die Geschichte von Killer Hansi, der seine alte Heimat plündern muss um in der Postapokalype zu überleben. Doch Anführer Fritz scheint den Braten zu riechen. Obendrein lernt Hansi auch noch den mysteriösen John kennen. Eine rachsüchtige Bekanntschaft beginnt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

  • Produktion eines hochwertigen Kurzfilms.
  • Internationales Schauspielensemble.
  • Professionelles Produktionsniveau.
  • Ausstrahlung auf internationalen Filmfestivals.
  • Zielgruppe: Independentfilm- und Kulturfans.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Durch deine Unterstützung wirst du Teil eines spannenden, unterhaltsamen und originellen Films, welcher auf Filmfestivals im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus präsentiert werden soll.

Sei dabei, wenn der US-amerikanische Schauspieler und Musiker Marshall Titus (Barbershop) auf die Kinoleinwand zurückkehrt.

Wie hoch ist der Crowdfundingbetrag?

3.500 Euro

Was kriege ich für mein Geld?

Die Dankeschöns reichen von der Eintragung als Ko-Produzent im Abspann, über den Film als digitalen 4k-Stream bis hin zur Setführung und dem Erwerb des originalen Filmautos.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir decken die hohen Produktionskosten und können im Optimalfall Werbebudget, u.a. für internationale Festivalteilnahmen und Premieren, generieren.

Wo kann das Projekt unterstützt werden?

www.startnext.com/jerkwatertown

Wann endet die Kampagne?

9. Mai 2017

Weitere Hintergrundinformationen zum Film:

www.jerkwatertown.com

Anzeige