Anzeige

Hochschul-Präsidentin verabschiedet sich nach acht Jahren

Ansbach, 03.10.2020 – Am 30. September 2020 ging die zweite Amtsperiode von Prof. Dr. Ute Ambrosius zu Ende. Seit Oktober 2012 hatte sie das Amt der Präsidentin der Hochschule Ansbach inne. Zuvor war sie bereits seit 2007 als Vizepräsidentin u.a. für die Bereiche Lehre und Studium verantwortlich. Der Professorin der Betriebswirtschaft ist es in dieser Zeit gemeinsam mit ihrem Team gelungen, die Zahl der Studiengänge von 14 (WS 2012) auf 28 (WS 2020) zu verdoppeln. Die Gründung der neuen Fakultät Medien sowie der Ausbau der Außenstellen fielen ebenfalls in ihre Amtszeit.

Für eine dritte Amtszeit stand die Präsidentin leider nicht mehr zur Verfügung und so geht die Leitung der Hochschule satzungsgemäß an die bisherigen Vizepräsidenten über. Ständiger Vertreter in den nächsten Monaten wird der amtierende Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Sascha Müller-Feuerstein. Er bekleidet bereits seit acht Jahren das Amt des Vizepräsidenten und ist daher bestens qualifiziert, diese Vertretung zu übernehmen. Unterstützt wird Professor Müller-Feuerstein von seinen führungserprobten Kollegen, den Vizepräsidenten Prof. Dr.-Ing. Ulf Emmerich und Prof. Stefan Weiherer.

Prof. Dr. Ute Ambrosius bleibt dem Campus allerdings als Professorin erhalten. Mit Sitz am neuen Campus in der Rettistraße nimmt sie bereits für das Wintersemester 2020/21 wieder die Lehrtätigkeit auf. Dabei legt sie ihren Schwerpunkt auf Themen wie Management und Führung.

Anzeige