Anzeige

Hilfe für die Ukraine: Benefizkonzert in der Stadthalle Kasten

Free Fall und Shiny Diamonds spielen am Samstag, den 26. März 2022, in Feuchtwangen

Mit einem Benefizkonzert der beiden Feuchtwanger Bands „Free Fall“ und „Shiny Diamonds“ will Feuchtwangen am Samstag, den 26. März 2022 in der Stadthalle Kasten ein weiteres Zeichen der Solidarität mit der Ukraine setzen. Veranstalter ist das Jugendbüro Feuchtwangen in Kooperation mit dem Jugendbeirat Feuchtwangen, der Evangelischen Landjugend Krapfenau, dem Feuchtwanger Stadtrat und Jugendreferent Thomas Heidecker, Stadtrat Thomas Ackermann sowie der K&H Veranstaltungstechnik. Die erste Idee und damit den Anstoß für das Benefizkonzert hat Benjamin Korn von den „Shiny Diamonds“ gegeben.

„Wir möchten mit diesem besonderen Konzert gemeinsam mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern unser Mitgefühl und unsere Verbundenheit mit der ukrainischen Bevölkerung zeigen“, äußerte Feuchtwangens Jugendreferent Thomas Heidecker. „Gleichzeitig erhoffen wir uns natürlich mit der Veranstaltung auch direkt den betroffenen Menschen helfen zu können.“ Sämtliche Einnahmen des Benefizkonzertes wollen die Organisatoren demnach der Ukraine-Hilfe spenden. „Nach den schrecklichen Geschehnissen in den vergangenen Wochen ist es nun umso wichtiger ein Signal des Friedens zu senden und gemeinsam den ukrainischen Menschen helfen, die durch den Krieg in ihrer Heimat Not leiden und dringend unsere Unterstützung benötigen“, ergänzte Thomas Ackermann.

Der Eintritt zum Feuchtwanger Benefizkonzert in der Stadthalle Kasten kostet an der Abendkasse 10 Euro und im Vorverkauf 8 Euro. Erhältlich sind die Karten in der Feuchtwanger Tourist Information am Marktplatz. Beginn des Benefizkonzerts für die Ukraine ist um 20.30 Uhr. Einlass ist bereits ab 19.30 Uhr. Neben toller Live-Musik ist mit Getränken und Essen auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Die gesamte Veranstaltung findet unter den aktuell gültigen Coronaregeln statt. Entsprechend notwendige Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen.

Quelle: Pressemitteilung, Stadt Feuchtwangen

Anzeige

Anzeige