Anzeige

Hier verbringen die Franken am liebsten ihren Urlaub

Während die Weihnachtsferien in vielen Bundesländern gerade zu Ende sind, stehen in Franken schon bald wieder die Frühlingsferien an. Doch eines haben deutsche Urlauber, aber vor allen Dingen die Franken gemeinsam: Nämlich ihr Lieblingsreiseziel. Während die einen schon wieder fleißig und motivationsgeladen am Arbeiten sind, freuen sich die anderen schon jetzt unglaublich auf den nächsten wohlverdienten Urlaub. Doch wohin zieht es die Franken denn überhaupt am liebsten? Die geheimnisvolle Antwort auf diese Frage werden wir in unserem heutigen Blogbeitrag enthüllen.

Franken verbringen Ihren Urlaub am Liebsten in Italien!

Am liebsten verbringen die fränkischen Urlauber ihre freie Zeit tatsächlich im nicht weit entfernten Nachbarland Italien. Genauer gesagt zieht es sie nach Süden, in die nördlichste Region Italiens, nämlich nach Südtirol. Dort warten nicht nur Natur pur und die atemberaubenden Südtiroler Dolomiten, sondern auch jede Menge, Spaß, Erholung und Action auf die fränkischen Urlauber.

Wanderhotel Südtirol: Aktive Wandererlebnisse mit einzigartigen Ausblicken

Besonders großer Nachfrage und Beliebtheit erfreut sich die sogenannten Wanderhotels rund um Meran, denn diese laden ganzjährig zum erholsamen und wanderlustigen Urlaub in Südtirol ein. Während in den kalten Wintermonaten und im Frühjahr der Skitourismus in vielen Orten Südtirols auf Hochtouren läuft, können die Franken im beliebten Örtchen Meran und Umgebung bereits bei mildem Klima unzählige Wanderrouten bewältigen und dabei die wundervolle mediterrane Landschaft bestaunen. Doch auch im Herbst, wenn in vielen Gebieten Südtirols wieder alles auf den saisonalen Skibetrieb vorbereitet wird, genießt man beim Wandern in und rund um Meran noch lange die angenehm wärmende Herbstsonne.

Das sind die Vorteile von Wanderhotels!

Wer sich für ein Wanderhotel entscheidet, kann sich je nach gewähltem Hotel über folgende Extras bzw. Leistungen freuen:

  • Geführte Wanderrouten mit geprüften Wanderführern
  • Tourenvorschläge (kartenform oder digital)
  • GPS-Touren
  • Wanderschuhraum
  • Wanderrucksäcke und Wanderstöcke zum Verleih

Wandern in und rund um Meran während der Frühlingszeit

Sobald der Frühling beginnt und die Naturpracht zum Leben erwacht, ist es in der Meraner Umgebung einfach am Schönsten. Schließlich herrschen hier bereits angenehm milde Temperaturen, während in anderen Teilen Südtirols noch jede Menge Schnee liegt – Also perfekt, um die Wandersaison zu starten. Zu dieser Zeit sind sanfte Almwanderungen und Tal-Touren besonders gefragt, denn die gemütlichen Wanderungen führen entlang prachtvoller Wiesen sowie gut duftender Wälder und je nach gewählter Route vorbei an alten Schlössern und Burgen.

 

Anzeige

Wandern in und rund um Meran während der warmen Sommermonate
In den warmen Sommermonaten bzw. von Mai bis Oktober geht es mit der Wandersaison erst so richtig los – Ganz nach dem Motto: Hoch hinaus! Atemberaubende und geführte Hochgebirgstouren, das Erklimmen von hohen Bergen mit Hilfe von Klettersteigen und zahlreiche Klettergärten stehen auf dem Programm.

Tipp: Der frühe Vogel fängt den Wurm – Wanderführer spezieller Wanderhotels empfehlen Urlaubern bereits in den frühen Morgenstunden aufzubrechen, denn so ist man nicht der heißen Mittagssonne ausgeliefert. Alternativ dazu, können Urlauber aber auch einfach Wanderungen in schattigen Orten unternehmen und dabei die kühle, frische Bergluft in der Höhe genießen.

 

Wandern in und rund um Meran während dem goldenen Herbst
Im Hebst erstrahlen Bäume, Wiesen und Felder in den buntesten Farben, sodass die Landschaft ein wahres Naturschauspiel darstellt. Das wollen die Franken keinesfalls verpassen, deshalb zieht es sie auch im Herbst immer wieder nach Südtirol. Trotz des Sommerendes herrschen vor allem in der Umgebung rund um Meran noch recht milde und angenehmen Temperaturen, sodass Wanderlustige jederzeit zu neuen Abenteuern aufbrechen können. Besonders beliebt zu dieser Jahreszeit sind vor allem Wanderungen auf den Wallwegen oder dem Meraner Höhenweg.

 

Wandern in und rund um Meran während der eisigen Wintermonate
Im Winter müssen Wanderlustige nicht zwingend ganz auf ihre Leidenschaft, nämlich das Wandern verzichten. Zu dieser Jahreszeit sind allerdings warme, feste und wasserabweisende Wanderschuhe sowie warme Kleidung unabdingbar.

 

Südtirol bietet für alle Vorlieben den passenden Urlaub!

Neben einem ausgiebigen Wanderurlaub bietet Südtirol aber auch noch viele weitere Arten von Urlaub. Dies macht die nördlichste Region Italiens auch bei den Franken so unglaublich bliebt. Völlig egal, ob Reiselustige auf der Suche nach einem Wellness-, Berg-, Romantik-, Aktiv-, Ski-, Familien- oder klassischen Kurzurlaub sind – Südtirol hält wirklich für alle Vorlieben den passenden Urlaub bereit.

Foto: Pixabay.com, © riddick_soad, CC0 1.0

3 lohnenswerte Ausflugstipps rund um Meran

Verschlägt es Reiselustige nach Südtirol und in die Gegend rund um Meran, sollten diese drei Ausflüge keinesfalls fehlen:

Der Tappeinerweg
Der Tappeinerweg wird gerne auch als Tappeiner Promenade bezeichnet und verläuft auf einer Strecke von rund 6 km oberhalb der Altstadt von Meran. Hierbei handelt es sich um einen gemütlichen Spazierweg, der in rund ein bis zwei Stunden vollständig abgelaufen werden kann. Das Besondere an diesem Weg ist, dass er die ganze Strecke über auf den Dächern von Meran verläuft und dabei atemberaubende Blicke auf die Meraner Innenstadt bereithält.

 

Anzeige

Der Meraner Pulverturm
Je nachdem, wo man seine Wandertour beginnt, markiert der sogenannte Pulverturm den Anfang oder das Ende des eben erwähnten Tappeinerweges. Er bietet einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Stadt und das umliegende Meraner Land.

 

Die Meraner Altstadt
Wer seine Wanderung noch mit einem gemütlichen Abstecher durch die Meraner Altstadt ergänzen möchte, der macht sich oben vom Tappeinerweg und Pulverturm kommenden nun auf den Weg nach unten in Richtung Meraner Altstadt. Unten angekommen heißt es dann flanieren, flanieren und nochmal flanieren. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden zur wohlverdienten Pause ein.

 

Wohlfühlen auch in Zeiten der Pandemie

In Südtirol, einer der schönsten Regionen Italiens, genießen Urlauber ihren Aufenthalt mit jeder Menge eindrucksvoller Natur. Vor allem in der Umgebung von Meran finden Groß und Klein die optimale Mischung aus Spaß, Action und Erholung. Auch zu Zeiten der Pandemie sollen Urlauber in den Genuss der zahlreichen Angebote kommen und diese unbeschwert genießen können. Exakt aus diesem Grund haben es sich auch die Südtiroler Wanderhotels zur Aufgabe gemacht, ein sicheres und zuverlässiges Hygienekonzept zu entwickeln. Damit einem sicheren und uneingeschränkten Urlaub wirklich nichts mehr im Wege steht, empfiehlt sich ein Blick auf die aktuell geltenden Reisehinweise des jeweiligen Landes.

Anzeige

Anzeige