Anzeige

Herrieden: +++ Unzureichende Ladungssicherung +++

Beim Transport von Fahrzeugteilen hat ein 37-jähriger Slowene die Ladung auf seinem Lkw, bestehend aus Fahrzeugteilen verpackt in Kisten, völlig unzureichend gesichert. Diesen Umstand stellten Beamte der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizei Ansbach am Dienstagmittag, 22.09.2020 gegen 11:45 Uhr, auf dem Autohof bei Herrieden fest. Aufmerksam wurden die Ordnungshüter durch den Umstand, dass der 7 ½ – Tonner erhebliche Schieflage hatte, als er auf der Bundesautobahn unterwegs war. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, für das der Osteuropäer einen mittleren dreistelligen Geldbetrag als Sicherheit bezahlen musste, weil er im Bundesgebiet keinen festen Wohnsitz hat.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige