Anzeige

Herrieden: +++ „Schwarzarbeiter“ aus dem Verkehr gezogen +++

Bei der Kontrolle eines 28-jährigen Griechen mit seinem Sattelzug am Freitagvormittag, 24.06.2022 gegen 10:10 Uhr, auf dem Autohof bei Herrieden stellten Beamte der Verkehrspolizei Ansbach fest, dass der Fahrer im gewerblichen Güterverkehr unterwegs war und von seiner Firma mit Sitz im Großraum Nürnberg illegal beschädigt worden ist.

Sowohl gegen den Fahrer als auch gegen den Verantwortlichen der Spedition wurden Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen das Schwarzarbeitsgesetz eingeleitet. In die weiteren Ermittlungen ist das
zuständige Hauptzollamt in Nürnberg eingebunden.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige