Anzeige

Herrieden + Schnelldorf: +++ Auffahrunfälle +++

Herrieden: Am Samstagnachmittag, 26.09.2020 gegen 14:15 Uhr, musste auf der Bundesautobahn A 6, zwischen den Anschlussstellen „Aurach“ und „Herrieden“, ein 76-jähriger Pkw-Fahrer aus Berlin verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter ihm fahrende 24-Jähriger aus dem Großraum Nürnberg erkannte
die Situation zu spät und fuhr mit ihrem Auto auf das vorausfahrende auf. Beide Fahrer sowie ihre
beiden Beifahrer blieben dank angelegter Sicherheitsgurte unverletzt. Der Sachschaden wird von der
Polizei mit insgesamt rund 2.500 Euro beziffert.

Schnelldorf:  Insgesamt rund 3.500 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Freitagnachmittag, 25.09.2020 gegen 15:25 Uhr, auf der Bundesautobahn A 6. Ein 58-Jähriger aus dem benachbarten Baden-Württemberg ist kurz vor der Anschlussstelle „Schnelldorf“ in Fahrtrichtung Heilbronn auf ein vorausfahrendes Auto, das ein 22-Jähriger aus Westmittelfranken steuerte, aufgefahren. Beide Fahrer
sowie ihre Ehefrauen, die jeweils auf dem Beifahrersitz in den Fahrzeugen saßen, blieben dank angelegter Sicherheitsgurte unverletzt. Der Sachschaden dürfte sich nach Schätzung der Polizei auf insgesamt rund 3.500 Euro belaufen.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige