Anzeige

Herrieden: +++ Raubüberfall war vorgetäuscht +++

Wie mit Meldung 1391 vom 16.09.18 berichtet, hätten in der Samstagnacht (15.09.18) zwei Unbekannte einen 28-Jährigen in Herrieden überfallen.

Der 28-Jährige sei gegen 23:45 Uhr in der Bahnhofstraße angegriffen und niedergeschlagen worden. Die Täter hätten ihm 100 Euro geraubt.

Bei seiner Vernehmung bei der Ansbacher Kriminalpolizei hat der 28-Jährige schließlich zugegeben, dass der Raub nur erfunden war. Er wird jetzt wegen Vortäuschens einer Straftat angezeigt.

Quelle: Polizei Mittelfranken

Anzeige