Anzeige

Herrieden: +++ Ordungswidrigkeit – 0,25 mg/l-Grenze AAK +++

Am Montag, 09.09.19, gegen 19:54 Uhr wurde ein 30-jähriger, aus Russland stammender Deutscher, unterwegs mit seinem Lkw auf der BAB 6 in Richtung Heilbronn an der AS Herrieden angehalten. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger AAK-Test ergab einen Wert von 0,32 mg/l (0,64 Promille). Der 30jährige bekommt jetzt eine Anzeige mit einer Geldstrafe i.H.v. 500 Euro, 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot. Zudem darf er für 24 Std. kein Kraftfahrzeug führen.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige