Anzeige

Herrieden: +++ Lkw-Fahrer halten ihren Mindestabstand nicht ein +++

Gestern Vormittag wurde auf der BAB A 6 zwischen den AS Herrieden und AS Aurach das Fahrverhalten der Lkw-Fahrer unter die Lupe genommen. Fahrer von Nutzfahrzeugen über 3,5 t Gesamtmasse müssen zu ihrem Vordermann bei einer Geschwindigkeit von mehr als 50 km/h einen Mindestabstand von 50 Metern einhalten. Im Zeitraum von 09:00 und 13:00 Uhr wurden mit Hilfe eines speziellen Abstandsmessverfahren insgesamt 53 Lkw-Fahrer, davon 45 Lkw mit ausländischer Zulassung, beanstandet. Diese wurden in Zusammenarbeit mit Beamten des Einsatzzuges der PI Ansbach angehalten und jeweils eine Sicherheitsleistung in Höhe von 105 Euro für die zu erwartende Geldbuße einbehalten. Die Nichteinhaltung des vorgeschriebenen Mindestabstandes ist eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle auf unseren Autobahnen.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige