Anzeige

Herrieden: +++ Ladendiebe auf der Suche nach Alkohol – Sucht zerstreut Hemmungen +++

Dank des öffentlichen Nahverkehrs haben vier bei den Ordnungshütern hinreichend bekannte Personen aus dem Gemeindebereich Aurach Ihren Aktionsradius erweitert, um offenbar keine Gelegenheit auszulassen, ohne größeren Aufwand an Alkohol zu kommen.
Nachdem in den zurückliegenden Tagen bereits gegen den einen oder anderen eine Diebstahlsanzeige in Läden in Aurach aufgenommen werden musste, durften die Beamten am Dienstagnachmittag gleich zweimal tätig werden.

Kurz vor drei Uhr nachmittags schnappte sich diesmal in Herrieden einer des Quartetts, ein 40-Jähriger, in einem Discountermarkt in der Industriestraße eine Flasche Schnaps im Wert von sieben Euro, und wollte sie in sein Hosenbein stecken.
Vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung klappte das Manöver nicht reibungslos und eine Mitarbeiterin des Marktes wurde auf den Mann aufmerksam, als ihm die Flasche durch die Hose rutschte. Das Diebesgut wurde ihm abgenommen.

Da die Gruppe nun weiterhin im wahrsten Sinn des Wortes „auf dem Trockenen“ saß, fiel die Wahl nun offenbar auf den nächsten. Der 55-Jährige griff dann knapp zwei Stunden später in einem weiteren Verbrauchermarkt, unweit des ersten Ladens, ebenfalls nach Hochprozentigem. Ihm gelang es zunächst zwar, mehrere Flaschen im Wert von knapp über 10 Euro in die Jackentasche zu stecken, aber auch sein Tun blieb nicht unbeobachtet. Noch bevor er aus dem Laden gehen konnte, wurde er von Mitarbeitern gestellt, die ihm das Diebesgut wieder abnahmen. Weitere Diebstähle in den darauffolgenden Stunden wurden der Polizei seitdem nicht mehr bekannt.
Neben der Fertigung von Strafanzeigen sucht die Polizei nun nach Möglichkeiten um weitere zu erwartende Diebstähle zu verhindern.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

Anzeige