Anzeige

Halbzeit im HyStarter-Projekt des Zweckverbandes InterFranken

Informationsveranstaltung am 03. November 2022 im Schloss Schillingsfürst

Schillingsfürst, 29. September 2022 – Nach sechs Monaten intensiver Zusammenarbeit hat das HyStarter-Projekt „Wasserstoff im Industrie- und Gewerbepark InterFranken“ des Zweckverbandes InterFranken die Hälfte der Projektlaufzeit hinter sich und kann erste Zwischenergebnisse präsentieren.

Der Akteurskreis, zusammengesetzt aus VertreterInnen der acht Gemeinden des ZV, von ortsansässigen Betreibern von Wind-, PV- und  Bioenergieanlagen, der lokalen und regionalen Energieversorgern und Netzbetreibern, von Lehr- und Forschungseinrichtungen der Region sowie vielen mittelständischen Industrieunternehmen aus dem Umkreis des Gewerbeparks, hat sich im letzten halben Jahr fast monatlich getroffen und Ideen entwickelt, wie eine regionale und klimaneutrale Wasserstoffwirtschaft im Gewerbepark und der Region zwischen Wettringen und Dombühl, Diebach und Schopfloch erfolgreich initiiert werden kann. Es wurden erste Gedanken zu Zielsystemen für die Wasserstoffproduktion, den Wasserstofftransport und mögliche Wasserstoffanwendungen erarbeitet. Ein erster Entwurf der „Karte der kommunalen Möglichkeiten“ zeigt in anschaulicher Weise die Potenziale der Erzeugung und die Optionen der Anwendungen des regionalen grünen Wasserstoffs.

Der Zweckverband InterFranken, der als einer von deutschlandweit 15 Regionen am HyStarter-Programm des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr teilnimmt, wird die ersten Ergebnisse seiner Projektarbeit mit den Akteuren im Rahmen einer Informationsveranstaltung, die am 03. November 2022, ab 19.00 Uhr im Schloss Schillingsfürst stattfinden wird, präsentieren. In einer Talkrunde werden die Akteure von ihrer Motivation, ihren Erwartungen und Erfahrungen in der Projektarbeit berichten, die erarbeiteten Zielsysteme und die Übersichtskarte werden vorgestellt und im Anschluss stehen Initiatoren und Akteure zu Gesprächen zur Verfügung.

Es ist folgende Agenda zu der Info-Veranstaltung geplant:

  • 19:00 – 19:10   Begrüßung durch den Vorsitzenden des Zweckverbandes InterFranken Patrick Ruh, erster Bürgermeister der Stadt Feuchtwangen
  • 19:10 – 19:20   Grußwort durch den CSU-Landtagsabgeordneten für Ansbach-Nord Andreas Schalk, MdL
  • 19:20 – 19:35   Das HyLand-Programm und die HyStarter-Regionen, NOW, Berlin
  • 19:35 – 20:05   Personen und Projekte – das HyStarter-Projekt InterFranken
  • 20:40 – 21:10   Zielsystem, Vision 2030, Karte der kommunalen Möglichkeiten – Erste Projektergebnisse Martin Hellwig, Spilett n/t, Berlin
  • 21:10 – 21:20   Die nächsten Schritte zum Konzept Martin Hellwig, Spilett, Berlin
  • 21:20 – 21:30   Abschluss Patrick Ruh, Bürgermeister der Stadt Feuchtwangen
  • Ab 21:30          Gelegenheit für vertiefende Gesprächen mit denr HyStarter-Akteuren

Dem Zweckverband InterFranken ist die Beteiligung möglichst vieler gesellschaftlicher Gruppen sehr wichtig, denn nur so kann größtmögliche Akzeptanz für die Strategie, die Pläne und die Maßnahmen hergestellt werden. In diesem Sinne möchte die Geschäftsführung alle regionalen Akteure auffordern, sich an der Erarbeitung eines Konzeptes zur Erzeugung und Nutzung von “grünem“ Wasserstoff für den Industriepark zu beteiligen. Interessierte wenden sich bitte unter Angabe von möglichen Schwerpunkten für eine zukünftige Beteiligung und Mitarbeit an die Geschäftsstelle des Zweckverbandes InterFranken (Frau Hedwig Schlund, e-mail: h.schlund@interfranken.de).

Info: Zweckverband InterFranken

Anzeige