Anzeige

Gunzenhausen: +++ Zahlung vorgetäuscht +++

Auf einer Auktionsplattform stellte ein 55-Jähriger aus der Region einen Platinring zum Verkauf ein. Es meldete sich ein Interessent aus England. Beide einigten sich auf einen Verkaufspreis in Höhe von über 500 Euro.

Der vermeintliche Käufer sandte dem Verkäufer einen gefälschten Zahlungsbeleg, worauf dieser den Ring verschickt hat. Erst später bemerkte der nunmehr Betrogene, dass der Beleg gefälscht war.

Quelle: Polizeiinspektion Gunzenhausen

Anzeige

Anzeige