Anzeige

Gunzenhausen: +++ Betrugsfälle +++

Eine 53-jährige Frau aus der Region bestellte im Internet eine Festplatte und überwies den Kaufpreis in Höhe von 65 Euro. Da die Festplatte aber nicht geliefert wurde, und der Verkäufer auf Nachfragen zunächst nur mit fadenscheinigen Ausreden und später gar nicht mehr reagierte, erstattete die Frau nun eine Anzeige bei der Polizei.

Ein vermeintlich günstiges Smartphone hatte ein 25-jähriger Gunzenhäuser im Internet entdeckt. Er bezahlte für das Mobiltelefon 110 Euro an, seine Hoffnung auf das Schnäppchen erfüllte sich aber nicht. Der Verkäufer ist wegen ähnlicher Delikte bereits in Erscheinung getreten.

Quelle: Polizeiinspektion Gunzenhausen

Anzeige

Anzeige