Anzeige

Gunzenhausen: +++ Betrug +++

Auf einem Internetportal fand eine 25-jährige aus dem Stadtgebiet ein vermeintliches Schnäppchen. Es wurde eine Spielekonsole mit einem aktuellen Spiel für 200 Euro angeboten. Leider vereinbarte sie mit dem Anbieter einen Bezahldienst ohne Käuferschutz. Nachdem sie den Kaufpreis bezahlt hatte wurde das Angebot gelöscht und sie konnte keinen Kontakt mehr zu dem angeblichen Verkäufer herstellen. Auf die Lieferung wartete sie vergebens. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Anbieter aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Gunzenhausen

Anzeige