Anzeige

Gunzenhausen: +++ Betrug +++

Ein 39-Jähriger ließ sich bei einer örtlichen Firma als gewerblicher Kunde  registrieren und kaufte dort anschließend Waren im Wert von mehreren tausend Euro auf Rechnung. Nachdem er keinerlei Zahlungen leistete stellte sich heraus, dass er bereits bei Vertragsabschluss zahlungsunfähig gewesen war.

Der Großteil der betrügerisch erlangten Gegenstände konnte zwischenzeitlich sichergestellt und der Firma zurückgegeben werden, allerdings können diese nun nicht mehr als Neuware verkauft werden. Gegen den Mann wird wegen Warenkreditbetrug ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Gunzenhausen