Anzeige

Geslau: +++ Zu schnell und ohne Führerschein unterwegs +++

Anfang März 2022 wurde bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Ansbach an der Staatsstraße 2250 ein Pkw-Fahrer geblitzt, der mit 131 km/h statt der maximal zulässigen 100 km/h auf Landstraßen unterwegs war. Als Fahrer konnte im Anschluss ein 38-jähriger US-Amerikaner ermittelt werden, der für den Geschwindigkeitsverstoß eine Geldbuße in Höhe von zweihundert Euro sowie einen Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg aufgebrummt bekam.

Nun hat sich herausgestellt, dass dem GI Mitte Februar von der Polizeiinspektion Fürth die Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen worden war. So sieht er jetzt einem weiteren Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis entgegen. Und auch gegen die Fahrzeughalterin, seine 33-jährige Gattin, wurde ein Strafverfahren eingeleitet, weil sie vom Führerscheinentzug wusste und ihrem Mann trotzdem ihr Auto überlassen hat.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige