Anzeige

Feuchtwangen: +++ Warenbetrug +++

Am 04.11.2020 erstattete eine im Dienstbereich wohnende17-Jährige Anzeige, da ein im Internet angebotener Motorroller, welcher von ihr auf ein spanisches Konto im Voraus bezahlt wurde, nicht geliefert wurde.

Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich um einen Fakeshop namens „Gluecksstore“ handelte
und der Kaufpreis von ca. 550 Euro wohl als Verlust abgehakt werden muss.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

Anzeige