Anzeige

Feuchtwangen + Neuendettelsau + Merkendorf: +++ Wildunfälle +++

Insgesamt rund 3.500 Euro Sachschaden, so die Schätzung der Polizei, sind die Bilanz dreier Wildunfälle, die sich im Laufe des Freitag, 26.03.2021 ereignet haben.

Feuchtwangen: Am Autobahnkreuz „Feuchtwangen / Crailsheim“ hat am Freitagabend, 26.03.2021gegen 23:20 Uhr, ein 70-Jähriger aus dem benachbarten Baden-Württemberg mit seinem Pkw ein Reh überfahren.

Neuendettelsau: Bereits in den Mittagstunden, gegen 12:10 Uhr, flog auf der Bundesautobahn A 6 bei Neuendettelsau ein Greifvogel gegen die Windschutzscheibe eines Autos, das ein 32-Jähriger aus dem Raum Nürnberg steuerte.

Merkendorf: In der Nacht zum Freitag, 26.03.2021 gegen 01:00 Uhr, schließlich erfasste ein 31-Jähriger aus Westmittelfranken mit seinem Pkw auf der Kreisstraße AN 59, an der sogenannten „Heglauer Kreuzung“, einen Hasen.

Die unfallbeteiligten Fahrer blieben allesamt glücklicherweise unverletzt.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

 

Anzeige

Anzeige