Anzeige

Feuchtwangen: +++ Ladendiebe in Feuchtwangen – Polizei nimmt bandenmäßiges Vorgehen an +++

Regelrecht im Laden ausgeschwärmt sind vier Männer mit osteuropäischem Aussehen, als sie am frühen Dienstagnachmittag ein Sportgeschäft in der Feuchtwanger Innenstadt aufsuchten.
Sie interessierten sich offensichtlich für Schuhe, lehnten allerdings eine Beratung ab.
Als dann einer des Quartetts an der Ladenkasse ein paar Kinderschuhe bezahlen wollte, fiel dem Inhaber die dicke ausgebeulte Jacke auf, die er anhob und unter der dann mehrere Sportschuhe versteckt waren.
Dies war für die Männer das Signal, Fersengeld zu geben. Sie rannten in verschiedene Richtungen los, der 43-jährige Geschäftsführer verfolgte den Haupttäter und fand alsbald Unterstützung durch einige Nachbarn, die sich an dem Sprint beteiligten.
Den Männern gelang es dann, den Tatverdächtigen am Zwinger zu stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten, die dann alles Weitere übernahm.
Eine Fahndung nach den Begleitern blieb leider erfolglos, die Beute, die sich auf einen Wert von rund 400 Euro bewegte, warf der mutmaßliche Dieb, ein 33-Jähriger Osteuropäer, auf seiner Flucht teilweise weg.
Die Ordnungshüter konnten im Gebüsch noch ein weggeworfenes, starkes Magnet sicherstellen, das offensichtlich zur Überwindung von Diebstahlssicherungen eingesetzt wird.
Nachdem die Umstände darauf hinwiesen, dass sich die Gruppe auf derartige Diebstähle spezialisiert hat, gehen die Strafverfolger nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft von einem Bandendiebstahl aus.
Aus diesem Grund wurde der 33-Jährige nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen erst wieder auf freien Fuß gesetzt, bis er für die zu erwartende Geldstrafe einen vierstelligen Bargeldbetrag zur Sicherheit hinterlegt hatte.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

Anzeige

Anzeige