Anzeige

Feuchtwangen: +++ Betrügerisches Vorgehen erkannt – Mit Reklamationen Geld erlangt +++

ein 49jähriger Österreicher ließ sich am Montag in zwei Verbrauchermärkten in der Dinkelsbühler Straße in Feuchtwangen den Wert von tiefgefrorenen hochpreisigen Garnelen ausbezahlen. Er hatte gegenüber dem Kassenpersonal angegeben, die Ware wäre nicht mehr einwandfrei gewesen, weshalb er bereits mit der Geschäftsleitung Kontakt aufgenommen habe. Es wäre vereinbart worden, er bekäme den Kaufpreis erstattet. Der jeweilige Betrag von ca. 10 Euro wurde ihm dann jeweils ausbezahlt.

Der Aufmerksamkeit einer Kundin ist es zu verdanken, dass der Trickbetrug aufflog. Diese hatte zufällig in beiden Märkten eingekauft und die Reklamationen mitbekommen. Die Zeugin informierte eine Kassiererin über ihre Beobachtung, die wiederum die Polizei verständigte. Der Trickbetrüger hatte sich zwischenzeitlich entfernt. Die eingeleitete Fahndung der Polizeiinspektion Feuchtwangen führte kurze Zeit später zum Erfolg. In einem weiteren Verbrauchermarkt in Feuchtwangen kamen die Beamten hinzu, als der dreiste Täter an der dortigen Information seine Geschichte zum dritten Mal erzählte.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Sicherheitsleistung in Höhe von 350 Euro an. Es wird Anzeige wegen mehrfachen Betruges erstattet. Da der Täter ein gepflegtes Erscheinungsbild und sehr selbstsicheres Auftreten zeigte, ist nicht auszuschließen, dass noch weitere Verbrauchermärkte seiner Masche zum Opfer fielen. Weitere Geschädigte werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Feuchtwangen, Tel.: 09852/6715-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

Anzeige

Anzeige