Anzeige

Feuchtwangen: +++ Betriebsunfall +++

Leicht verletzt wurde ein 33-Jähriger, der bei einem Betriebsunfall in einem Feuchtwanger Betrieb einen Stromschlag erlitten hatte.
Der Arbeiter war gerade dabei, den Stecker eines Stromkabels in eine Steckdose zu stecken, als es einen Kurzschluss gab und er dabei einen Stromschlag erlitt. Der Mann gab an, vor wenigen Tagen versehentlich in die Isolationsummantelung des Kabels geschnitten zu haben, wodurch das Kupferkabel nicht mehr komplett isoliert war und die Spannung sich bei der Berührung durch den Arbeiter auf diesen übertrug. Glücklicherweise war lediglich eine ambulante medizinische Versorgung des Arbeiters erforderlich.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

Anzeige