Anzeige

Ein Muss für alle Schlagerfans

Erste Premiere des Landestheaters Dinkelsbühl „Sommer, Sonne, 79“ sorgt für Schlager-Feeling der 70er Jahre

Das Besondere an der ersten Premiere am Dienstagabend in Dinkelsbühl: die Musiktheaterproduktion „Sommer, Sonne, 79“ ist eine waschechte Uraufführung. Das Stück wurde eigens für Dinkelsbühl geschrieben. Autor und Regisseur Jürg Schlachter kennt Dinkelsbühl durch seine Regiearbeiten am Landestheater. Die Schlagerrevue verspricht eine musikalische Zeitreise in die 1970er Jahre.

Die große Hitparaden-Revue „Sommer, Sonne, 79“ gastiert im lauschigen Dinkelsbühl. Hier soll die große TV-Show stattfinden, die deutschlandweit live ausgestrahlt werden soll. Alles ist bereit für die öffentliche Generalprobe, doch wo bleiben die Schlagerstars? Die sind nicht angereist, weil der Moderator Karl-Heinz Keck (Jochen Schaible) ihre Gage für sich abgezweigt hat. Doch es gelingt ihm, seine Mitarbeiter zu überreden, die abwesenden Stars zu doubeln – der Beginn einer turbulenten Komödie, wo jeder zu retten versucht, was zu retten ist.

In die Handlung eingebettet erlebt das Publikum die großen Hits der 70er Jahre: Truck Stop, Village People, Heino, Ireen Sheer, Bruce Low, Howard Carpendale, Tony Holiday, Nana Mouskouri und natürlich Udo Jürgens. „Alle beteiligten Darsteller sind versierte Sänger – bestens ausgebildet und erfahren“, verspricht Intendant Peter Cahn. Neben den zehn schauspielern gehört auch die vierköpfige Band zum bewährten Team und spielt vor allem live!

Mit der Schlagerrevue setzt Peter Cahn auf ein bewährtes Erfolgsrezept. Bereits in den vergangenen Jahren sorgten die Musikshows für ein volles Haus. Schon der Beginn mit der bekannten Eröffnungsmelodie der Hitparade sorgt für Gänsehaut bei den Gästen – die meisten Zuschauer verbinden ganz eigene Erinnerungen damit. Die Handlung nimmt zwar langsam Fahrt auf, doch Dank der sehr guten schauspielerischen und sängerischen Leistung der Akteure springt der Funke bald auf das Publikum über. Ein Garant für Stunden schöner Erinnerungen an die 70er Jahre. Die Lieder erklingen nicht nur von der Bühne, viele Zuschauer können die Texte mitsingen. Und auch wenn der Regen am Premierenabend nicht gerade für Sommerstimmung sorgte – am Ende des Abends forderte ein begeistertes Publikum seine Zugabe. Die Musikrevue ist ein Muss für jeden Schlagerfan, schon wegen der gelungenen Hitparadenkulisse und der vielen bekannten Songs. Doch Interessierte müssen sich beeilen, viele der Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Und das Abschlussbühnenbild mit dem Schriftzug „Disco 80“ lässt erahnen, was wir nächstes Jahr zu sehen bekommen.

Bildnachweis: Hans v. Draminsky (Landestheater Dinkelsbühl), Mathias Neigenfind

Anzeige