Anzeige

Dinkelsbühl: +++ Vandalismus +++

Am Mittwoch, 26.11.2018 sprach Daniel Rotter (Leiter der PI Dinkelsbühl) in der öffentlichen Stadtratssitzung über den Vandalismus im Stadtgebiet.
So gab es im Bereich der PI Dinkelsbühl 2017 von Januar bis November 81 Fälle von Vandalismus, davon konnten 19 geklärt werden. Dies entspricht einer Aufklärungsquote von 24 %.
2018 waren es im gleichen Zeitraum 66 Fälle. Hier konnten 29 geklärt werden (Aufklärungsquote von 44 %). Natürlich werden diese Zahlen von Jahr zu Jahr schwanken.
Auffallend sei eine hohe Zahl an Betäubungsmittelverstößen und eine immense Zahl an Intensivstraftäter in Dinkelsbühl. Einer davon konnte erst kürzlich gefasst werden. Er hatte eine Liste von etwa 150 Straftaten und sitzt inzwischen in der JVA Kaisheim.
Die Polizei Dinkelsbühl will sowohl präventiv, als auch repressiv tätig werden, vermehrt Jugendschutzkontrollen durchführen, Jugendkontaktbeamte einsetzen und vermehrt an Brennpunkten kontrollieren.
Herr Rotter lobte die gute Zusammenarbeit mit der Presse und der Justiz.

 

 

 

 

Anzeige