Anzeige

Dinkelsbühl: +++ PHK Wack neuer Dienststellenleiter der PI Dinkelsbühl +++

Am Montag, 17.12.2018 wurde der neue Dienststellenleiter PHK Peter Wack bei der Polizeiinspektion Dinkelsbühl eingeführt. Wack wurde 1969 in Rothenburg geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er begann bei der Polizei im September 1987. Nach seiner Ausbildung zum mittleren Dienst kündigte Herr Wack und holte das Abitur nach. Anschließend trat er direkt in den gehobenen Dienst ein. Verschiedene Stationen u. a. bei der Bereitschaftspolizei, bei den Inspektionen Ansbach, Rothenburg, Bad Windsheim und beim Kriminaldauerdienst in Nürnberg durchlief der jetzt 49-Jährige.
Der mittelfränkische Polizeipräsident Roman Fertinger erwähnte lobend, dass Herr Wack sehr viele Fortbildungen und Lehrgänge besucht und sich „immer wacker geschlagen“ habe. Er lobte die Dinkelsbühler Polizei und zeigte sich stolz darüber, dass die PI Dinkelsbühl eine sehr gute Aufklärungsquote von 73,8 % habe. Dem bisherigen PI Leiter Daniel Rotter sprach er seinen Dank aus dafür, dass er in der Vakanzzeit die Leitung der Dienststelle so gut übernommen hat.
Stellvertretender Landrat Stefan Horndasch sprach von der inneren Sicherheit und davon, wie weit weg jegliches Verbrechen zu sein scheine. Er nannte dabei das Bombenattentat in Ansbach und die Messerattacke in Nürnberg. Der unbefangene Besuch von Veranstaltungen ist leider nicht mehr möglich. Umso wichtiger sei es, dass die einzelnen Polizeiinspektionen gut zusammenarbeiten würden. Insbesondere im Raum Dinkelsbühl sind viele Großveranstaltungen zu bewältigen. Die Bevölkerung braucht den Schutz der Polizei, und die Polizei braucht die Hinweise des Bürgers.
Der Vertreter der Stadt Dinkelsbühl Thomas Staufinger sprach seinen Dank für die immer gute Zusammenarbeit aus und wünscht alles Gute.
Der Personalrat des Polizeipräsidiums Mittelfranken Florian Kriesten sagte, dass es früher nicht ganz so rund in Dinkelsbühl gelaufen und es Zeit für Veränderungen sei. Jetzt ist in Dinkelsbühl eine Zeit der Beständigkeit. Mit Herrn Wack gewinnt die PI einen „Superchef“.
Der neue Dienststellenleiter Herr Wack erzählte, dass er sich auf die Stelle beworben habe und ihm die Zufriedenheit der Mitarbeiter besonders am Herzen liege; denn: nur zufriedene Mitarbeiter können gute Arbeitsergebnisse liefern. Wichtig seien für ihn auch der tägliche gute Umgang miteinander und eine gute Ausstattung. Er wünscht sich eine vertrauensvolle und reibungslose Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen, der Justiz, anderen Rettungsdienstorganisationen sowie den Bürgermeistern der umliegenden Städte und Gemeinden. Wack freut sich auf die Zukunft in Dinkelsbühl.
Wir wünschen dem neuen Leiter der PI Dinkelsbühl allzeit ein glückliches Händchen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

von links: Daniel Rotter, Thomas Staufinger, Peter Wack, Roman Fertinger, Stefan Horndasch

Anzeige