Anzeige

Dinkelsbühl: +++ Mehrere Straftaten begangen +++

Wegen verschiedener Delikte wurden gegen einen 33-jährigen Dinkelsbühler Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Mann war bereits vor einigen Wochen ins Visier der Polizei geraten, da er im Verdacht stand, unerlaubt Marihuana angebaut zu haben.

Beim Vollzug eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses fanden Ermittlungsbeamte der PI Dinkelsbühl am Dienstag, 04.10.2022 in der Wohnung des Mannes zunächst eine geringe Menge Marihuana auf. Im zu
der Wohnung gehörenden Kellerabteil entdeckten die Beamten zudem eine professionell eingerichtete Cannabis-Aufzuchtsanlage mit drei Cannabispflanzen.

Den Strom für die Aufzuchtsanlage hatte der Mann illegal von einer städtischen Stromleitung abgezweigt.
Des Weiteren wurde bei dem 33-Jährigen ein sogenanntes Karambit-Messer mit einer sichelförmigen Klinge aufgefunden, obwohl er seit mehreren Jahren aufgrund einer behördlichen Anordnung keinerlei Waffen besitzen darf.

Er muss sich daher nicht nur wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, sondern auch wegen eines Vergehens der Entziehung elektrischer Energie und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Quelle: Polizeiinspektion Dinkelsbühl

Anzeige