Anzeige

Dinkelsbühl: +++ Falsche Kennzeichen angebracht +++

Wegen verbotswidrigem Parken begann ein Polizeieinsatz am späten Sonntagnachmittag im Dinkelsbühler Stadtgebiet. Er endete mit der Einleitung eines Strafverfahrens. Ein junger Mann hatte seinen Pkw in einem Wohngebiet entgegen der Fahrtrichtung geparkt. Die eingesetzten Beamten jedoch überprüften sämtliche Fahrzeugdaten des falsch abgestellten Fahrzeuges. Hierbei stellten diese fest, dass die angebrachten amtlichen Kennzeichen nicht für das verbotswidrig geparkte Fahrzeug ausgegeben waren. Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann kürzlich ein zweites baugleiches Fahrzeug erworben hatte. Die Kennzeichenschilder seines vorher im Besitz befindlichen Pkws hatte er abmontiert und schließlich an seinem neu Erworbenen angebracht. Da beide Fahrzeuge baugleich sind, fiel die Täuschung erst bei näherer Überprüfung der Fahrgestellnummern auf.
Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Kennzeichenmissbrauchs ein.

Quelle: Polizeiinspektion Dinkelsbühl

Anzeige

Anzeige