Anzeige

Der Hospiz-Verein Ansbach e.V. stellt sich vor

Im Hospiz-Verein Ansbach e.V. helfen Menschen ehren-amtlich. Dafür machen sie eine Ausbildung zur Hospiz-Begleitung. Sie gehen in Senioren-Heime, nach Hause und in die Kranken-Häuser. Sie nehmen sich Zeit für schwer-kranke Erwachsene. Und auch für die Angehörigen.

Zeit –  um am Bett zu sitzen und einfach da zu sein.

Zeit –  um Gespräche zu führen. Auch über das Ende des Lebens.

Zeit –  über Wünsche zu reden, die noch offen sind.

Auch schwer-kranke Kinder werden von besonders ausgebildeten Hospiz-Begleitern betreut. Die Familie muss sich nicht alleine kümmern. Sie können sich auch ein paar Stunden erholen.

Die ehren-amtlichen Hospiz-Begleiter unterstützen auch Menschen am Beginn einer schweren Erkrankung durch einen Besuch.

Zusätzlich können Menschen in der Trauer begleitet werden. Dafür haben einige ehren-amtliche Hospiz-Begleiter eine zusätzliche Ausbildung.

Es gibt eine Leitung, die Koordinatorin Annette Lederer-Heer. Sie ist Ansprech-Partnerin für alle Anliegen. Sie berät auch die Menschen. Außerdem hält sie Kontakt zu den ehren-amtlichen und den kranken Menschen mit ihren Familien. Die Koordinatorin hat drei Stellvertreterinnen, so dass der Hospiz-Verein gut erreichbar ist. Die Arbeit des Hospiz-Vereins ist kostenlos.

Wir sind da, wenn Sie uns brauchen! Wir begleiten Sie in schweren Zeiten.

 

Hospizverein Ansbach e.V.

Jüdtstraße 1a, 91522 Ansbach

Tel.Nr. 0170/9215880

www.hospizverein-ansbach.de

 

Text: Annette Lederer-Heer

Anzeige