Anzeige

Den grünen Teppich ausrollen

Hoher Besuch an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf: Generalkonsul der USA Timothy Liston und Prof. Dr. Shangrila Joshi (Evergreen State College, USA)

Triesdorf, 28. Juni 2022 – Der Generalkonsul der USA Timothy Liston informierte sich im historischen Salettl der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) über das gerade begonnene Projekt „HSWT goes international: Best Practices internationalisieren“, das als Teil des Programms „HAW.International“ des Deutschen Akademischen Austauschdiensts e.V. (DAAD) durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Im Mittelpunkt des Projekts steht der Aufbau von praxisorientierten Studienangeboten mit internationalen Kooperationspartnern.

Wenige Stunden zuvor präsentierte Prof. Dr. Shangrila Joshi vom Evergreen State College, USA am Campus Triesdorf für Studierende des Masterstudiengangs Regionalmanagement und andere Interessierte eine Gastvorlesung zum Thema Klimagerechtigkeit. Prof. Dr. Joshi forscht und unterrichtet zum Klimawandel und zur Klimagerechtigkeit am Evergreen State College in Olympia, Washington, eine der Partnerhochschulen des Internationalisierungsprojekts der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

US Generalkonsul Timothy Liston ist sichtlich fasziniert von den mit einem 3D Lebensmitteldrucker hergestellten Figuren aus Schokolade und Marzipan, einem der Forschungsgebiete des Instituts für Lebensmitteltechnologe der HSWT.
Bildquelle: Marvin Spence / HSWT

Dr. Eric Veulliet, Präsident der HSWT, Prof. Dr. Carsten Lorz, Vizepräsident für Internationales und Diversity und Prof. Dr. Jennifer Gerend, Professur für Regionalmanagement und Sozialwissenschaftliche Methoden erläuterten für Generalkonsul Liston, der zum ersten Mal seit seinem Amtseintritt in 2021 an der HSWT war, die geplanten internationalen Maßnahmen zwischen 2022 und 2025 mit den Partnerhochschulen in den USA, in Äthiopien, Kenia und Thailand. Im Projekt sollen Kompetenzen im Bereich der internationalen Studienangebotsentwicklung an der HSWT und an Partnerhochschulen durch Trainings- und Austauschformate sowie die gemeinsame Entwicklung von Studienangeboten erweitert und die internationale Attraktivität der Hochschule durch ein ausgeweitetes englischsprachiges Angebot gestärkt werden.

Liston, der selber in seiner Karriere von internationalen Programmen des Robert-Bosch-Instituts und des Deutschen Bundestags profitierte, betonte die bewährte Rolle des internationalen Austauschs, um den eigenen Horizont zu weiten und Innovation zu fördern. Alle Teilnehmenden waren sich einig, dass die Menschheit die komplexen Krisen der Gegenwart und Zukunft nur gemeinsam bewältigen kann und internationale Kooperationen zwischen Hochschulen insbesondere mit starker Praxisfokussierung dabei einen wichtigen Beitrag leisten.

HSWT Goes International:

https://www.hswt.de/hochschule/zentrale-einrichtungen/zentrum-fuer-internationales/hawinternational.html

Generalkonsul Timothy Liston:

https://de.usembassy.gov/consul-general-munich/

Anzeige

Anzeige