Anzeige

Burgbernheim: +++ Brummi-Fahrer trotz Fahrverbots zu schnell unterwegs +++

Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Ansbach im Oktober 2021 auf der Bundesstraße 13 im Gemeindebereich von Burgbernheim wurde ein 44-Jähriger aus Ostwestfalen geblitzt, weil er mit seinem Lastkraftzug deutlich schneller als die maximal erlaubten 60 km/h auf Landstraßen unterwegs war.

Nun hat sich herausgestellt, dass der Fahrer zu diesem Zweitpunkt ein Fahrverbot verbüßen musste und seinen Führerschein bei der Polizeidienststelle an seinem Wohnort abgegeben hat. Deshalb erwartet ihn nun ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Fahrens trotz Fahrverbot.

In diesem Zusammenhang muss sich aber auch der Verantwortliche seiner Spedition in einem Strafverfahren verantworten, weil er vom Umstand der Führerscheinabgabe gewusst hat, als er den Fahrer ans Steuer ließ.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige