Anzeige

Bisping & bisping eröffnet Niederlassung in Feuchtwangen

Partner der breitBAND GmbH will Präsenz und Kundennähe vor Ort stärken – „sehr wichtiger Schritt“

Feuchtwangen, 17. November 2022 – Der Telekommunikationsanbieter bisping & bisping investiert weiter im Landkreis Ansbach und hat dafür eine eigene Niederlassung in Feuchtwangen eröffnet. Das mittelfränkische Unternehmen aus Lauf an der Pegnitz ist schon seit Jahren als Glasfasernetzbetreiber bayernweit, wie auch im Landkreis und in der Kreuzgangstadt aktiv, und möchte mit der neuen Außenstelle seine Präsenz vor Ort stärken.

Mit persönlichen Ansprechpartnern in der Hindenburgstraße 11 in der Feuchtwanger Altstadt steht das Unternehmen seinen Privat und Geschäftskunden ab sofort dauerhaft in der Region zur Verfügung.
Für Geschäftsführer Johannes Bisping sei die Niederlassung in Feuchtwangen ein wichtiger Schritt, um den notwendigen Glasfaserausbau in der Region erfolgreich anpacken zu können. Hierzu betonte Bisping bei der feierlichen Eröffnung der neuen Geschäftsstelle mit zahlreichen Ehrengästen mehrfach das Stichwort gemeinsam. „Mit der Stadt und den Stadtwerken Feuchtwangen werden wir über unsere Netzgesellschaft breitBAND Glasfasernetze SW GmbH gemeinsam die digitale Infrastruktur ausbauen“, erklärte der Laufer Geschäftsführer. Dabei freue er sich, direkt in der Region neue Arbeitsplätze zu schaffen, um das wichtige Ziel der flächendeckenden Glasfaserversorgung zu erreichen. Gleichzeitig wolle der Netzbetreiber mit Ansprechpartnern vor Ort einen engen Kontakt zu den Menschen in und um Feuchtwangen aufbauen. „Wir wollen für unsere Kundinnen und Kunden nahbar und persönlich erreichbar sein und gemeinsam mit ihnen Gespräche führen“, so Johannes Bisping. Zudem sei es dem Netzbetreiber nach eigener Aussage eine Herzensangelegenheit, sich in die regionale Wirtschaft einzubinden und gemeinsam mit den heimischen kleinen und großen Unternehmen beim Breitbandausbau auf lokale Wertschöpfung zu bauen.

Dazu haben Bisping und Tim Nürnberger, der Leiter der Niederlassung in Feuchtwangen, im Rahmen der Eröffnungsfeier direkt den Mitgliedsantrag zum Gewerbeverein Feuchtwangen „Spitze“ e.V. unterzeichnet. Feuchtwangens erster Bürgermeister Patrick Ruh hob bei der Eröffnung nochmals die Relevanz der breitBAND GmbH zwischen den Stadtwerken und bisping & bisping hervor. Die Kommune könne den Glasfaserausbau nicht selbst stemmen, sondern sei hier auf Unternehmen angewiesen. „Mit unserer Breitbandgesellschaft haben wir in Feuchtwangen die entsprechenden Kompetenzen gebündelt und können den Ausbau letztlich selbst in die Hand nehmen“, erklärte Ruh, der sich auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber aus Lauf freue. Für den stellvertretenden Landrat Stefan Horndasch sei Glasfaser eine Grundvoraussetzung, damit der ländliche Raum nicht von Ballungsräumen abgehängt werde. Die Versorgung mit Glasfaser sei laut Horndasch demnach auch im Landkreis Ansbach ein wichtiger Standortfaktor und ein Erfordernis, um für Familien und Gewerbe attraktiv zu sein. Mit Blick auf das neue Domizil von bisping & bisping sprach der stellvertretende Landrat von einer Win-Win-Situation und einem positiven Signal in zweierlei Richtungen. Mit den Investitionen erweitere die Firma ihr eigenes Geschäftsfeld, während sich die Region über den anstehenden Ausbau einer zukunftsfähigen Glasfaserinfrastruktur freuen könne.

Das mittelständische Unternehmen aus Lauf ist eines der aktivsten im bayerischen Breitbandausbau und damit ein wertvoller Partner für den Freistaat, wie Ministerialrat Bernd Geisler bei der Standort-Eröffnung in Feuchtwangen ausführte. Geisler berichtete von mehreren, teils äußerst komplexen Projekten, die bisping & bisping in den vergangenen Jahren sowohl in der Region als auch in ganz Bayern erfolgreich umgesetzt habe. Die neue Niederlassung in Feuchtwangen ist ab sofort für Kunden und Interessierte von Montag bis Freitag geöffnet und informiert über die Ausbauaktivitäten im Stadtgebiet und Landkreis. Informationen zu den Öffnungszeiten, laufenden Projekten und Diensten können unter www.breitband-feuchtwangen.de abgerufen werden.

Info: Stadt Feuchtwangen

Anzeige