Anzeige

Bechhofen: +++ Betrügerische Dachdeckerkolonne +++

Bereits am Montag, 10.02.2020 sanierte eine Arbeitskolonne ein Garagendach, das mit asbesthaltigen Wellzementplatten gedeckt war. Die Vorschriften im Umgang mit Asbest wurden dabei nicht eingehalten. Weiterhin erfolgte die Entsorgung der Zementplatten unsachgemäß in einem in einer Nachbargemeine gelegenen Waldstück.

Am genannten Tag klingelten sechs Personen an der Haustüre eines in Bechhofen wohnenden Hauseigentümers und boten diesem an, das Dach seiner Garage zu sanieren. Ein Teil der im Angebot enthaltenen Kosten sollte für die ordnungsgemäße Entsorgung, der für die Garageneindeckung verwendeten Wellzementplatten dienen. In den Dachplatten war das als krebserregend eingestufte Asbest verarbeitet, für dessen Umgang und Entsorgung besondere Vorschriften gelten.
Nachdem sich der Hauseigentümer und die Männer der Arbeitskolonne handelseinig geworden waren, führten die Arbeiter die Arbeiten offensichtlich unsachgemäß aus, zudem sie offensichtlich jegliche Arbeitsschutzvorschriften missachteten. Anschließend entsorgten sie noch die abgebauten Asbestblatten, indem sie diese einfach in einem Waldstück, das sich in einer Nachbargemeinde befindet, abluden und dort liegen ließen.

Die Polizei warnt eindringlich vor Arbeiten an Immobilien, die an der Haustüre angeboten werden, da diese relativ häufig unseriös und häufig überteuert sind sowie oftmals unsachgemäß ausgeführt werden.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

Anzeige

Anzeige