Anzeige

Ausstellungseröffnung „Zukunft.Streuobst“

Ansbach, 22. September 2021 – Landrat Dr. Jürgen Ludwig hat heute die Ausstellung zum Projekt Zukunft.Streuobst im Foyer des Landratsamtes Ansbach eröffnet. Die Schau will den Wert und den Nutzen von Streuobst wieder ins Bewusstsein der Menschen bringen. Sie ist bis zum Mittwoch, 27. Oktober, zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes zugänglich. „Streuobstwiesen sind fester Bestandteil unserer Heimat und die Verwertung der Früchte hat eine lange Tradition. Ich freue mich sehr, dass die Untere Naturschutzbehörde und der Landschaftspflegeverband Mittelfranken mit der Ausstellung dieses Thema anschaulich und greifbar machen“, so Dr. Ludwig.

Auf zehn Tafeln können sich die Besucher über die ökologische und kulturelle Bedeutung von Streuobstwiesen, über altbewährte und neue Verwertungsmöglichkeiten für heimisches Obst sowie die historische Entwicklung im Landkreis Ansbach informieren. Auch den alten und lokal verbreiteten Obstsorten wird mit Bildern und Beschreibungen viel Platz eingeräumt. Praktische Tipps zur Pflanzung und Pflege von Obstbäumen runden das „Streuobst-Paket“ ab.

Mit Klappen, QR-Codes, Elementen zum Anfassen aus der Streuobstwiese und einem Quiz sollen sich die Betrachter mit diesem besonderen Lebensraum aktiv beschäftigen und sich auf spielerische Weise das Thema Streuobst erschließen. „Wir wollen Lust machen, die Natur zu erkunden“, sagte Eva Schmid vom Landschaftspflegeverband. Sie hat beobachtet, dass das Interesse an heimischem Obst und dessen Verwertung wieder gestiegen ist. „Für die Ausstellung haben wir vielfältige Wissenshappen mundgerecht aufbereitet.“

Die Ausstellung ist ein weiteres Element des Projektes Zukunft.Streuobst und wurde vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken mit Unterstützung durch die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes Ansbach konzipiert und umgesetzt.

Einige Elemente werden verlinkt über QR-Codes auch online zur Verfügung gestellt. So stehen Streuobst-Rezepte zum Nachlesen zur Verfügung und es kann ein Quiz für Kinder oder Erwachsene heruntergeladen werden. Jeweils zum Halbjahr werden unter den richtigen Einsendungen regionale Preise verliehen.

Zukunft.Streuobst wurde 2017 ins Lebens gerufen und über Ersatzgelder der Unteren Naturschutzbehörde finanziert. Es wird am Jahresende auslaufen und in ein Nachfolgeprojekt überführt. Ziel bleibt, die Streuobstbestände im Landkreis Ansbach als prägenden Landschaftsteil nachhaltig zu sichern, deren Pflege aufzuwerten, Kenntnisse zu vermitteln, Netzwerke auszubauen und die Obstverwertung zu gewährleisten. „Die Ausstellung ist zweifellos der Höhepunkt der ersten Projektphase“, sagte Stefanie Schwarz, Leiterin der Unteren Naturschutzbehörde. „Es bleibt unser Ziel, weiterhin konkrete Maßnahmen umzusetzen, die den Erhalt und die Pflege der regionalen Streuobstbestände fördern.“

Die Ausstellung kann künftig in Abstimmung mit dem Landschaftspflegeverband Mittelfranken ausgeliehen werden. Weitere Informationen gibt es bei Eva Schmid unter der Telefonnummer 0981/4653-3520.

Quelle: Landratsamt Ansbach

Anzeige

Anzeige