Anzeige

Ansbach: +++ Auseinandersetzungen +++

Gegen 22.30 Uhr ging eine Personengruppe auf einen 19-jährigen aus dem Landkreis Ansbach los. Der Heranwachsende wurde durch mehrere Personen geschlagen und am Boden liegend getreten. Der Geschädigte konnte sich dann zu den Betreibern eines Fahrgeschäftes flüchten, woraufhin sich die Personengruppe vom Frühlingsfest entfernte.
Der 19-jährige, leicht alkoholisierte, erlitt durch den Angriff mehrere Abschürfungen sowie Prellungen. Er lehnte eine Behandlung durch den Rettungsdienst ab und feierte weiter.

Gegen 22.50 Uhr ereignete sich ein ähnlich gelagerter Fall. Hier ging eine Personengruppe auf einen 25-jährigen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen los. Der 25-jährige wurde durch mehrere Personen ins Gesicht geschlagen und wurde leicht verletzt. Die Tätergruppe entfernte sich ebenfalls vom Festplatz, jedoch konnten im Rahmen der Fahndung zwei Täter durch die Polizei festgenommen werden. Bei den Tätern handelt es sich um einen 20- und einen 19-jährigen Ansbacher. Auch bei dieser Auseinandersetzung waren alle Beteiligten alkoholisiert. Die beiden Täter erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.


In der Nacht von Freitag auf Samstag, 13./14.05.2022 kam es zu zwei körperlichen Auseinandersetzungen vor Bars in der Ansbacher Innenstadt.

Am Samstag, gegen 00.45 Uhr, kam es vor einer Bar in der Würzburger Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Ansbachern und einer Personengruppe. Die zwei Ansbacher, 22 und 20 Jahre alt, gerieten mit Gästen der Bar in Streit woraufhin die Personengruppe auf die beiden Ansbacher einschlug. Die Personengruppe flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei und konnte auch im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Die beiden Ansbacher erlitten durch die Schläge leichte Gesichtsverletzungen.

Gegen  02.00 Uhr kam es vor einer Bar in der Schwanenstraße zu einer Auseinandersetzung. Ein 19-jähriger aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gab an, von einer oder mehreren Personen geschlagen worden zu sein. Nähere Angaben konnte er, vielleicht auch aufgrund seiner Alkoholisierung, welche bei etwa 1,7 Promille lag, nicht machen. Der 19-Jährige erlitt leichte Gesichtsverletzungen.

Die Polizeiinspektion Ansbach bittet Zeugen der Vorfälle, sich unter der Telefonnummer 0981/9094-121 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige