Anzeige

Aurach: +++ Urkundenfälschung +++

Einen ungeahnten Verlauf haben zwischenzeitlich die Anschlussermittlungen der Verkehrspolizei Ansbach in Zusammenarbeit mit dem Polizeikooperationszentrum für Österreich, Italien und Slowenien in Thörl – Maglern in der Obersteiermark in Oberösterreich im Zusammenhang mit einer Fahrt ohne Fahrerlaubnis in der Nacht zum vergangenen Dienstag, 14.09.2021 genommen.

Wie in unserer täglichen Pressemeldung vom 14.09.2021 berichtet, wurde auf der Tank- und Rastanlage „Frankenhöhe – Süd“ an der Bundesautobahn A 6 ein 35-jähriger Rumäne von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert, der den Ordnungshütern eine Kopie eines italienischen Führerscheins vorzeigte. Schon schnell hatten die Ermittler herausgefunden, dass der Osteuropäer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Nunmehr haben sie auch aufgedeckt, dass die Seriennummer dieses Führerscheines nicht ausgegeben worden ist und es sich somit um eine Totalfälschung handelt. Neben dem Verkehrsdelikt wird dem 35jährigen jetzt auch noch ein Vergehen der Urkundenfälschung zur Last gelegt.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige